Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Oktober 2019

Hoffnung säen, Netzwerke ernten

16 Oktober 2019 @ 12:00 am - 3 November 2019 @ 12:00 am
verschiedene Köln, Münser, Hamburg, Berlin, Wendland, Bochum, Bielefeld,..., bundesweit Deutschland

Delegationsreise mit Sembrando Esperanza, Cosechando Redes Beginnend mit dem Symposium in Köln, bereisen wir vom Team MAIZ mit Irma Estela Aguirre Perez vom Zentrum für landländliche Entwicklung CESDER in Puebla und Carlos García Jiménez von der Campesino-Universität UnicampSur, Guerrero, verschiedene Orte und besuchen Initiativen in Deutschland. Die beiden berichten von ihren Erfahrungen zu den Themen Ernährungssouveränität, Agrarökologie, kollektiver Organisierung sowie der Verteidigung von Land und Territorium in Mexiko.

Mehr erfahren »

November 2019

Die Europäische Agrarpolitik in Vorpommern – Mitgestalten aber wie?

5 November 2019 @ 7:00 pm
Ballsaal Tucholski-Haus Loitz, Lange Straße 41
17121 Loitz, Deutschland
frei

Die agrarpolitische Diskussion wird seit vielen Jahren innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns und der Europäischen Union zwischen Vertretern von Regierungen und Nichtregierungsorganisationen geführt – zuletzt intensiv im Hinblick auf den Klimawandel. Ein wichtiges Instrument  der gesellschaftlichen Mitbestimmung ist der Begleitausschuss des Landes MV. Hier arbeiten Bauernverband, BUND u. a. an Vorbereitung und Umsetzung politischer Entscheidungen mit. Mit unseren Podiumsgästen wollen wir über ihren Einfluss auf die europäische Agrarpolitik sprechen: Was haben die Podiumsteilnehmer mit ihren Organisationen im Laufe der vergangenen EU-Förderperiode erreicht? Welche…

Mehr erfahren »

„Bittere Pillen – mehr Schutz für Tiere, Umwelt und Gesundheit“

21 November 2019 @ 11:00 am - 6:00 pm
Hamburg Deutschland
frei

Weltweit wurde die Tierproduktion erheblich intensiviert. Tierhalter*innen sehen sich unter Druck, immer günstiger produzieren zu müssen. Nutztiere werden den Haltungsbedingungen angepasst und nicht umgekehrt. Der Einsatz von hochwirksamen Medikamenten ist längst zur Regel geworden. Wirtschaftliche Gewinne werden nicht nur auf Kosten des Tierwohls, sondern auch auf Kosten der Umwelt und der menschlichen Gesundheit generiert. Warum brauchen Tiere Arzneimittel? Welche Gefahren bestehen für Umwelt und Gesundheit? Wie kann eine verantwortungsvolle Tierarzneimittelreduktion gelingen? Wie kann artgerechte Haltung aussehen? Oft werden die Bereiche…

Mehr erfahren »

Januar 2020

»Wir haben es satt!«-Demo

18 Januar
Berlin, Brandenburger Tor Berlin, Berlin Deutschland

Agrarwende anpacken, Klima schützen! 2020 stehen wichtige Entscheidungen an: Ob EU-Agrarreform, Mercosur-Abkommen oder Klimaschutz - weil die Bundesregierung sich nicht bewegt, rennt uns die Zeit weg. Deswegen machen wir Druck auf der Straße! Bei der 10. Wir haben es satt!-Demo fordern wir im Januar mit Zehntausenden in Berlin: Macht endlich eine Politik, die uns eine Zukunft gibt – Agrarwende anpacken, Klima schützen! 12 Uhr Auftakt Brandenburger Tor 12.30 Uhr Demo läuft los Alarm schlagen (Kochtopf nicht vergessen!)  14.30 Uhr Abschluss…

Mehr erfahren »

Februar 2020

Widerstand am Tellerrand – Versammlung für eine solidarische Landwirtschaft

7 Februar @ 6:00 pm - 8 Februar @ 4:00 pm
PROGR, Waisenhausplatz 30
Bern, 3011 Schweiz

Auch zwanzig Jahre nach den pogromartigen Ausschreitungen von El Ejido (Südspanien) gegen marokkanische Landarbeiter*innen haben sich die Arbeits- und Lebensbedingungen in der Agrarproduktion nicht verbessert. Im Gegenteil: Ausbeuterische Arbeitsverhältnisse und entwürdigende Lebensbedingungen sind Normalität – nicht nur in Südspanien, sondern auch in der Schweiz. Die Industrialisierung der Landwirtschaft schreitet voran und die Macht der Supermärkte nimmt weiter zu. An der Versammlung erinnern wir an die Ereignisse von El Ejido, diskutieren über politische Wege zu mehr Gerechtigkeit in der Nahrungsmittelproduktion und…

Mehr erfahren »

100% Bio: Was tut die Hamburger Politik für gesundes und umweltfreundliches Essen? Kopenhagen, Berlin und Bremen zeigen den Weg

17 Februar @ 6:30 pm - 9:00 pm
Katholische Akademie Hamburg, Herrengraben 4
Hamburg, Hamburg 20459 Deutschland

Mittels ehrgeiziger verbindlicher politischer Ziele haben die Städte Kopenhagen, Berlin und Bremen eine Wende hin zu nachhaltiger Ernährung eingeleitet, welche sicherstellen will, dass die öffentlichen Einrichtungen inklusive Kitas, Schulen und Krankenhäuser gesunde Verpflegung anbieten, die zeitgleich unsere Umwelt, Klima und Biodiversität schützt. Insbesondere die öffentliche Beschaffung spielt dafür eine maßgebliche Rolle. Die Stadt Kopenhagen übernimmt dabei weltweit eine Vorreiterrolle: Sie hat es geschafft, das Ziel von 90 Prozent Bio in allen öffentlichen Kantinen im Jahr 2015 umzusetzen, ohne eine Erhöhung…

Mehr erfahren »

März 2020

61. Fortbildungskurs „Ökologischer Landbau“ der SIGÖL e.V.

5 März @ 9:00 am - 5:00 pm
Heide Spa Hotel & Resort Bad Düben, Bitterfelder Str. 42
Bad Düben, Sachsen 04849 Deutschland

Die Sächsische Interessengemeinschaft Ökologischer Landbau e.V. (SIGÖL), Naturland e.V., die Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt – Akademie, die Gregor-Louisoder-Umweltstiftung und die Interessengemeinschaft gesunder Boden veranstalten den 61. Fortbildungskurs „Ökologischer Landbau“ Boden – Pflanze – Tier – Mensch – Boden Es werden folgende Themen behandelt: • Von betrieblichen zu überbetrieblichen und regionalen Stoffkreisläufen Referent: Herr Prof. Dr. Kurt Jürgen Hülsbergen Lehrstuhl für Ökologischen Landbau und Pflanzenbausysteme Technische Universität München • Strategien des Bio-Landbaus zum Klimawandel in der Landwirtschaft Referent: Herr Dr.…

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren